SVBH belegt den 4. Platz beim Zukunftspreis

Die Juniorenfußballabteilung des SV Bölhorst-Häverstädt hat beim Fußball- und Leichtathletik-Verband an der Aktion „Zukunftspreis – Fußball spielen überall“ teilgenommen und einen unerwarteten 4. Platz belegt, der mit einem Geldpreis in Höhe von 500 € dotiert war.

Ziel des Wettbewerbes ist es das Engagement der Mitgliedsvereine des FLVW zu fördern und diese zu ermutigen neue Wege zu gehen und neue Ideen und Konzepte auszuprobieren. Die Ausschreibung war speziell auf die Alterklasse der 4 – 10 Jahre alten Kinder bezogen. In der Bewerbung musste zu den verschiedensten Punkten, wie Bewegungsangebote für diese Altersklasse im Verein, die Qualifizierung der Trainer und Betreuer sowie zu Themen wie Integration, Partnerinstitutionen des Vereins und Öffentlichkeitsarbeit Stellung bezogen werden.

Natürlich wollte der FLVW auch wissen, wie man die Arbeit im Verein selbst bewertet, wie man sich die Zukunft seines Vereins vorstellt und welche Visionen man in diesem Zusammenhang hat.

Die Beurteilung der einzelnen Bewerbungen wurde dann von einer zusammengestellten Jury durchgeführt, die den SV Bölhorst-Häverstädt auf dem 4. Platz des Teilnehmerfeldes gesehen hat. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Hauptvorstandssitzung im Oktober statt. Der Preis wurde von dem Jurymitglied Volker Scholz überreicht.

Dieser Preisgewinn bestätigt unsere vorbildliche Jugendarbeit, die Arbeit jedes einzelnen Trainers und Betreuers sowie jeden Helfers, der uns in unserer Jugendarbeit unterstützt und zur Seite steht. Die Auszeichnung ist für uns ein Ansporn auch weiterhin neue Wege zu gehen und unsere Versionen und Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Schreibe einen Kommentar